Meditationsgruppe, Samatha, Zenmeditation, Stille.
Meditation, Home,  Zuhause Lernen, Privatstunden

Meditieren lernen

Einführung

In der Einführung erhalten Sie einige Informationen zur Geschichte der Meditation.

Wir werden die verschiedenen Formen, Sitzhaltungen sowie die Atemtechniken anschauen. 

Sie werden erfahren, wie sich meditieren anfühlt.

Zum Schluss werde ich gerne Ihre Fragen beantworten.

Vertiefung

In weiteren fünf aufeinander aufbauenden Lektionen werden wir 

Ihre Meditationspraxis vertiefen. 

Sie werden die Meditation für sich nutzen lernen. Sie wird Ihnen die Möglichkeit bieten, mehr Ausgeglichenheit, Erfüllung und Freude zu erfahren. 

Herausforderungen im Berufs- und Privatleben sind leichter zu meistern. 

  

 Folgende Themen werden uns als Grundlage dienen und durch Ihre Fragen und Eindrücke ergänzt: 

Körper

Achtsamkeit auf den Körper, 

Körperhaltung und Atem.

Empfindungen

Achtsamkeit auf die Empfindungen. Hier spielt die Bewertung eine Rolle. Positiv, negativ, neutral.

Geist

Achtsamkeit auf den Geist. Hier achten wir auf Zustände wie  abgelenkt, konzentriert, 

verwirrt.

Geistesobjekte

Achtsamkeit auf die Geistesobjekte. Objekte und Dinge, die im Moment wahrgenommen werden.

Zen-Meditation

Achtsamkeit auf die Stille. Wir tauchen ein in die Einfachheit der Zen- Meditation

25 Min. Zazen

(Sitzmeditation)

10 Min. Kinhin

(Gehmeditation)

 


Privatstunden

In den Privatstunden werden wir Ihren Geist weiter schulen.

Dies wird Ihnen helfen, sich in der Meditation besser zu verstehen und selbst zu führen.

Es wird Ihnen helfen, sich im Körper und in der eigenen Mitte zu verankern. Achtsamkeit und Präsenz im Alltag zu leben und eine eigene Meditationspraxis zu entwickeln.

 

Ablauf

- Kurze Theorie

- Meditation in Stille ( Zen ) oder geführt.

- Gedankenaustausch, Fragen

Zen Meditation

Gemeinsam tauchen wir in die Stille der

Zen-Meditation ein.

Geführte Meditationen

Eine geführte Meditation in Achtsamkeit und Gewahrsein, die zu tiefer Entspannung führt.


Vorteile der Meditation

... auf körperlicher Ebene:

 

 

     •   aktiviert die Selbstheilungskräfte
     •   stärkt das Immunsystem
     •   stärkt das Nervensystem
     •   entspannt die Muskeln
     •   gleicht Schlafstörungen aus   

 
   

 

 

 
... auf intellektueller Ebene:  
  •  synchronisiert die Gehirnhälften
  •  fördert das vernetzte, systemische Denken
  •  erhöht Konzentrationsfähigkeit, Kreativität
  •  erhöht Gedächtnisleistung, geistige Leistungsfähigkeit.   

 

 

... auf emotionaler Ebene:

 

 


 

     •    erhöht die emotionale Kompetenz
     •    baut Ängste ab
     •    wirkt als natürliches Antidepressivum
     •    erhöht insgesamt die psychische Stabilität.

 

   

 

 

 

 

... auf spiritueller Ebene:

 

 

     •  vertieft die Verbindung mit dem eigenen                       Inneren
     •   ermöglicht ein neues Bewusstsein
     •   fördert die spirituelle Entwicklung.

 


Die Vorteile der Meditation sind vielfältig und hängen davon ab, wie viel Übungszeit man investieren

möchte.

 

Meditationsgruppe, Samatha, Zenmeditation, Stille.